Uni oder Hochschule ...

Ihnen stehen zwei Hochschularten zur Auswahl:

Erstens die Universität. Sie vermittelt neben Praxiswissen auch Grundlagen für die wissenschaftliche Forschung.

Zweitens die Hochschule. Hier legt man größeren Wert auf die Anwendung von Methoden, Verfahren und Technologieumsetzung.

Die Studieninhalte sind ähnlich bei unterschiedlicher Vertiefung. In der Bauwirtschaft sind Absolventen beider Hochschultypen sehr gefragt.

... oder ganz anders – die Berufsakademie

Berufsakademien bieten vereinzelt bauspezifische Studiengänge an, bei denen Theorie und Praxis eng mit einander gekoppelt sind. Dort ist die Voraussetzung für den Studienbeginn ein Ausbildungsvertrag mit einem Unternehmen, so dass während des Studiums eine Ausbildungsvergütung gezahlt wird.

Außerdem gibt es in Deutschland vereinzelt Fernstudiengänge Bauingenieurwesen, oder Teilzeitstudiengänge, die zum Beispiel berufsbegleitend absolviert werden können. Die sogenannten Aufbaustudiengänge wiederum wenden sich an Bauingenieure, die bereits einen Studienabschluss haben.

Praktisch sehr praxisnah: Das duale Studium

Hochschulen und Bauwirtschaft bieten auch „duale Studiengänge“ an, die eine Bauberufsausbildung mit einem Studium koppeln. Der Schulabgänger schließt dazu einen Ausbildungsvertrag mit einem Bauunternehmen ab und schreibt sich gleichzeitig als Student an der Hochschule ein. Die Ausbildung wird sowohl mit dem akademischen Grad Bachelor als auch mit einem Facharbeiterabschluss abgeschlossen. Duale Studiengänge gibt es inzwischen in ganz Deutschland (siehe Bauindustrie - Duale Studiengänge). Sie werden – entsprechend der Nachfrage – gemeinsam mit den Bildungswerken der bauindustriellen Landesverbände durchgeführt.

Sie haben sich zum Bauingenieurstudium entschlossen? In Deutschland können Sie den Studiengang Bauingenieurwesen an 20 Universitäten und Technischen Hochschulen und 44 Hochschulen belegen Eine allgemeine Zulassungsbeschränkung (Numerus clausus) kennt das Bauingenieurwesen nicht. Aber Begrenzungen der Erstsemesterzahlen aus Platzgründen. Wer deshalb nicht aufgenommen wird, wendet sich am besten einfach an eine benachbarte Hochschule – das erspart Wartezeit.

Was erwartet Sie an der Hochschule?
Studiengänge
Studienabschlüsse
Der Studienaufbau

Informationsmaterial

Kein Flashplayer?

Get Adobe Flash player

Der Bauingenieur auf:

Youtube